Allergie-Diagnostik und Allergie-Therapie
  • weizen-allergie-heilen

    Leben mit Allergien? Das muss nicht sein!

  • neurodermitis heilung

    Die REGU-Immun-Therapie bei Asthma!

  • sonnenallergie heilen

    Hilfe bei Nesselsucht mit der REGU-Immun-Therapie.

  • wiese

    Auswirkungen bei Zöliakie durch die REGU-Immun-Therapie.

Schulschwierigkeiten & Allergien

Schulschwierigkeiten - Teufelskreis allergischer Reaktionen!

  • Zeigt Ihr Kind unerklärliche Verhaltensweisen?
  • Ist es oftmals aggressiv und kann sich nicht konzentrieren?
  • Zeigt Ihr Kind Lese- und Rechtschreibschwächen?
  • Ist Ihr Kind ein Tagträumer mit zurückhaltender Neigung?
  • Liegt die Diagnose ADS oder ADHS vor?

In solchen Fällen verordnet die Schulmedizin vielmals Amphetamine, wobei in der Regel Ritalin (fällt unter das Betäubungsmittelgesetz) das Mittel der Wahl ist.

Bevor Sie Ihr Kind jahrelang mit Ritalin ruhig stellen, lesen Sie zuerst einige Fallbeispiele.

Schulschwierigkeiten-und-AllergienZu den Hauptsymptomen gehören: Unruhe, Impulsivität, leicht ablenkbar, starke Schwankungen des Interesses, der Lust und Stimmung, flüchtige Affekte (Gefühle, Motive, Stimmungen), dadurch sehr anregungsorientiert (Kick) und manchmal Langeweileanfällig, manchmal dominant und ichbezogen, launisch bis reizbar, aggressiv bis hin zu Wutanfällen, eigene Erlebniswelt, Außenseitererleben, Probleme mit Struktur, Ordnung und Planung, ganz allgemein Lenkungsprobleme.

Zeigt Ihr Kind Auffälligkeiten in diese Richtung, dann sollten Sie einmal ernsthaft darüber nachdenken, ob Ihr Kind nicht unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leidet, neben vielen anderen harmlosen Stoffen, die jedoch vom Körpersystem falsch interpretiert, und irrtümlich als "Feinde" angesehen werden.

Betrachtet man die Auffälligkeiten der Kinder einmal von einer ganz anderen Seite, so wird schnell klar, wo die Störungen herkommen. Denn wir wissen heute ziemlich sicher, dass unser Körper in erster Linie nicht über chemische Prozesse gesteuert wird, sondern primär über unser Energie- und Informationssystem. Das komplexeste informationsverarbeitende System ist somit zweifelsohne der Mensch. Liegen hier Kommunikationsstörungen mit der Umwelt vor, zeigen sich die unterschiedlichsten Symptome.

Nun ist es bei einem „normalen“ Allergiker so, dass sich Symptome meist in sichtbare Zonen zeigen, wie der Haut beim Neurodermitiker, oder über die Lunge, wie beim Asthmatiker. Symptome sind sozusagen das Ventil, über das der Körper seine überschüssige Energie abbaut, denn der Kampf gegen vermeintliche „Feinde“ verursacht immer ein zuviel an Energien und auf der anderen Seite ein zu wenig an Energien für die normale Regulation. Da wir aber nur 100% an Energie zur Verfügung haben, werden Energien aus anderen Regionen abgezogen (somit unterversorgt), um den Kampf zu unterstützen.

Bei vielen Allergikern gibt es aber so ein Ventil nicht. Das heißt: der Betroffene sucht einen anderen Weg, um die überschießende Energie loszuwerden. Die Folge ist, der Betroffene möchte quasi aus seiner Haut fahren, weil energetisch ein Überdruck erzeugt wird; er wird aggressiv, unkonzentriert etc.

Was können Sie tun?

Viele betroffene Eltern von Kindern mit Lernstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, aber auch von Kindern mit ADHS wissen nicht, dass diese Störungen möglicherweise durch Allergien verursacht werden. Wer denkt schon daran, dass eine Weizenallergie im Körper des Betroffenen eine Energie frei setzt, die im Körper wütet, weil kein Ventil vorhanden ist?

Das diese Kinder nicht ruhig bleiben können, und spüren, als hätten sie tausende von wandernden Ameisen in ihren Adern, ist für uns nachvollziehbar. Die Erfahrungen, die wir machen konnten, bestätigen das jedoch immer wieder.

Bevor Sie als Eltern ihr Kind vielmals unnötig mit schwersten Medikamenten voll pumpen, sollten Sie von uns abklären lassen, ob energetische Störungen zu diesem Zustand geführt haben.

Sie als Betroffene Eltern können abwägen, ob Sie Ihr Kind einer wissenschaftlich gesicherten Behandlungsmethode? (falls es die überhaupt gibt) unterziehen möchten, die beispielsweise mit bekannten Nebenwirkungen verbunden ist und auch nur eine Linderung der Erkrankung bewirken kann, oder eine neue, noch nicht hinreichend gesicherte Therapie erproben wollen, die nebenwirkungsfrei ist und möglicherweise die Chance einer Heilung bietet.

Fordern Sie Ihren REGU-Immun-Test an, der nicht wie im Fall von herkömmlichen Allergie-Tests nur mögliche Auslöser wie Pollen & Co. aufzeigt, sondern die wahren Ursachen erkennt, die im Körper des Betroffenen verborgen ist. So reagiert ein Allergiker deshalb mit Abwehrmaßnahmen, weil der eigene Körper artfremde Proteine (z. B. aus dem Weizen oder der Kuhmilch) nur zu 50% als artverwandte Proteine einstuft. Erst wenn zu mehr als 54% eine Übereinstimmung mit den eigenen Proteinen vorhanden ist (was bei jedem Nicht-Allergiker der Fall ist), bleibt die Reaktion aus.

Haben Sie Fragen?

Wir sind für Sie da!

Sie unter:

rg@allergie-immun.de

+49 6356-60 80 826

Montag -Mittwoch

 8:00 - 12:30 Uhr
13:30 - 17:30 Uhr

Donnerstag

13:30 - 17:30 Uhr

Freitag

 8:00 - 15:00 Uhr

ALLERGIE-IMMUN

Kurweg 20
67316 Carlsberg
Telefon: +49 6356 60 80 826
Telefax: +49 6356 60 86 872
info@allergie-immun.de

Rechtlicher Hinweis:
Die von ALLERGIE-IMMUN entwickelte "Theorie" ist keine wissenschaftlich verifizierte/ derzeit verifizierbare Theorie. Aus diesem Grund liegt auch keine Wissenschaftlichkeit im eigentlichen Sinne vor. Die Thesen des Forscher-Teams um Renate Grundmeyer mögen vielleicht noch nicht wissenschaftlich belegt sein – doch sind sie auch keineswegs widerlegt. Die auf www.allergie-immun.de angebotene Information dient zur Unterstützung und nicht als Ersatz der Beziehung zwischen dem Patient / Webseitenbesucher und seinem Arzt.

ALLERGIE-IMMUN - Ihr Onlineanbieter für den Allergie Test und die Allergie Therapie bei Allergien und chronischen Beschwerden!