Allergie-Diagnostik und Allergie-Therapie
  • kuhmilchallergie test

    Die REGU-Immun-Therapie® ist eine Neuentwicklung

    Was lässt unseren Körper auf harmlose Stoffe reagieren?

  • allergie pollen

    Zellen kommunizieren biophysikalisch untereinander

    Wie werden unsere Zellen gesteuert?

REGU-Immun-Therapie

<p>energetikum gegen allergien</p>

Die REGU-Immun-Therapie® ist eine Neuentwicklung aus vielen Bereichen der Alternativmedizin. Im Mittelpunkt jedoch steht die Konzentration auf die gestörte Zellkommunikation innerhalb des Körpers, sowie mit der Umwelt. Die REGU-Immun-Therapie kostet nur 449,00 € (einschl. REGU-Immun-Test und aller Nachtests.

Die REGU-Immun-Therapie ist eine Basistherapie, die den Organismus in die Lage versetzt, die gestörten regulativen Kräfte des Körpers voll zu reaktivieren. Aufgrund ihrer materiedurchdringenden Eigenschaften wirkt die REGU-Immun-Therapie auf jede einzelne Zelle und zwar insbesondere auf die durch den Ionenaustausch stromführende Zellmembran.

Der Zellkern als Steuerzentrale der Zell- und Organfunktionen ist umgeben von Zellwasser, indem die Zellorganen schwimmen. Ein Teil der Zellorganen, die Mitochondrien, sind dafür verantwortlich, durch das Verbrennen von Zucker, Eiweißen und Fetten mittels Sauerstoff und Enzymen die Energie für die Zelle und den gesamten Organismus herzustellen. Bis zu 70% der erzeugten Zellenergie wird dazu verwandt, die Zellspannung an der Zellmembran aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Die Zellmembran gewährleistet einen kontrollierten Stoffwechsel und eine geregelte Informationsübertragung zwischen dem Zellinneren und dem Zelläußeren. Eingebettet in die Zellmembran sind Eiweißpumpen (Natrium/Kalium-Membran-Pumpen), die die Zellspannung aufbauen. Indem sie Ionen von einem Ort höherer Konzentration zu einem Ort niedrigerer Konzentration transportieren. Durch den Pumpvorgang entsteht im Zellinneren eine negative Ladung und Außen eine positive Ladung. Durch dieses erzeugte elektrische Potential können sich geladene Teilchen zwischen Innen und Außen bewegen, es fließt Strom und der optimale Austausch der Stoffe und Informationen der Zelle wird möglich.

Zellen kommunizieren biophysikalisch untereinander durch Lichtquanten über unser bioelektromagnetisches Feld und tauschen so Informationen aus. Zellen kennen keine Begrifflichkeiten wie Allergie oder Schmerz, ihre Sprache besteht aus elektromagnetischen Wellen und elektrischen Impulsen. Informationen auf Stoffe werden als elektromagnetische Muster (Frequenz- und Phaseninformation) in der DNA gespeichert. Reagiert ein Körper auf harmlose Stoffe mit Abwehrmaßnahmen, bedeutet das, dass die in der DNA gespeicherten Informationen (Muster) auf die Stoffe falsch sind. Sie lösen somit genau das Gegenteil aus (Freund-Feind-Erkennung). Es ist wie Schattenboxen, allerdings auf Kosten der Energie in den Zellen. Durch diese „Fehler“ wird in Zellen und Zellgruppen das Energiepotential herabgesetzt.

Kranke oder gestörte Zellen haben immer ein herabgesetztes Energiepotential. Die Zellspannung an der Zellmembran ist herabgesetzt, dadurch funktioniert der Stoffwechsel an der Zellmembran nur noch eingeschränkt, wodurch wiederum einige Eiweißpumpen ihre Funktion mangels Energie einstellen müssen, worauf hin die Zellspannung und Versorgung weiter abfällt. Die Zellen können ihren Auftrag, die Erfüllung der Organfunktion nicht mehr wahrnehmen und versuchen sich nur selbst am Leben zu erhalten. Diesen Zustand empfindet der Mensch als Schwächegefühl. Da jedes Organ über viele Reservezellen verfügt, stellt sich ein Krankheitssymptom - gleich welcher Art - erst ein, wenn so viele Zellen gestört sind, dass das ganze Organ seine Aufgaben nicht mehr optimal erfüllen kann. Hinzu kommt, dass der Körper immer allergischer auf immer mehr harmlose Stoffe reagiert; eine reine Schutzmaßnahme. Außerdem sucht sich der Körper immer eine Schwachstelle. Der eine bekommt Magen- und Darmprobleme, der andere einen erhöhten Blutdruck, so dass man bei vielen Symptomen den Zusammenhang zu Allergien nicht herstellen kann.

Die REGU-Immun-Therapie® kann nun funktionsgestörte Zellen - aber auch schon im Vorfeld des Unwohlseins - reaktivieren. Durch die REGU-Immun-Analyse® werden die gespeicherten elektromagnetischen Muster ermittelt, die zu falschen chemischen Prozessen der Abwehr führen. Die so erhaltenen Muster werden entsprechend moduliert und auf Wasser geprägt, dem REGU-Immun-Energetikum®. Durch die Einnahme der Tropfen werden jedes Mal elektrische Impulse an die entsprechenden Zellen vermittelt, so dass sich nach einer bestimmten Zeit das gespeicherte elektromagnetische Muster umkehrt. Dadurch hören die fehlerhaften chemischen Abwehrreaktionen auf. Das Energiepotential in den Zellen wird somit erhöht, die Zellspannung der Zellmembran wieder optimiert und die Sauerstoffaufnahme und der Stoffwechsel der Zelle wieder aktiviert. Die revitalisierten Zellen können nach und nach ihre Organfunktionen wieder erfüllen. Die REGU-Immun-Therapie®  ist deshalb eine Regulationstherapie, die den Körper wieder in die Lage versetzt, die gestörten Selbstheilungskräfte des Körpers zu optimieren. Da die REGU-Immun-Therapie an jeder betroffenen Zelle ansetzt, kann sie auch universell bei jeder Störung eingesetzt werden. Da die Wirkung der REGU-Immun-Therapie rein physikalisch im Körper abläuft, treten grundsätzlich keine negativen Wechselwirkungen bei gleichzeitiger Medikamenteneinnahme auf. Die REGU-Immun-Therapie ist eine Basistherapie mit der innere Regelkreise harmonisiert und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Sie ist deshalb besonders geeignet, mit gezielten anderen Therapien, verordnet durch den fachkundigen Arzt, kombiniert zu werden. die REGU-Immun-Therapie ist keine medizinische, sondern ausschließlich eine energetische Therapie mit beachtenswerten Ergebnissen.

Unsere Kunden bestätigen die Wirkung

Über 96% unserer Kunden bestätigen eine grundsätzliche Wirkung der REGU-Immun-Therapie.

  • 73,9 % geben an, dass sie völlig beschwerdefrei sind.
  • 17,7 % geben an, dass noch teilweise Symptome vorhanden sind.
  • 8,7 % geben an, dass ihre Symptome nach wie vor vorhanden sind.

Beachten Sie bitte unsere Qualitätskontrollen!

Bioenergetische (biokybernetische) Diagnostik und Therapie nach ALLERGIE-IMMUN

Um die Grundlagen der seit Jahren geforderten ganzheitlichen "Biokybernetischen Diagnostik und Therapie" zu verstehen, benötigt man das Verständnis der Grundlagen der Elektro- oder Regelungs- oder Informationstechnik oder Kybernetik, aber keine Detailkenntnisse.

Die "Biokybernetische Diagnostik und Therapie" analysiert und korrigiert das gestörte, fehlerhafte, dem Körper übergeordnete Regulationssystem und greift direkt in das dem biochemischen System vorgeschaltete, von ihm abhängige, schneller arbeitende Informations- und Steuerungssystem (wir nennen es "Bioenergetisches-Regulations-System" BRS) ein. Es geht dabei nicht um die Kenntnis der Detailabläufe, sondern um das Verständnis der grundsätzlichen Zusammenhänge. Das Informationssystem, das bioenergetische Regulations-System – kurz BRS genannt – ist das allem übergeordnete System. Erst dadurch ist Leben überhaupt möglich. In alten Kulturen wurde dieses Regulationssystem als „Lebensenergie“ bezeichnet.

Viele traditionelle Medizinsysteme kennen eine "Lebensenergie", also eine Kraft (Energie + Information), die dem materiellen Körper erst das Leben "einhaucht". Sie setzt die stofflichen Abläufe im Menschen in Gang, bewirkt und steuert seine biochemischen Abläufe. In China wird sie "Chi" genannt, in Indien "Prana". Im deutschen Sprachraum bezeichnete man sie früher unter anderem als "Od" ("Odem").

Bis vor wenigen Jahren war ihre Existenz eine Frage des „Glaubens“ oder der Erfahrung, denn sie konnte messtechnisch nicht nachgewiesen werden. Das ist heute anders. Und das haben wir dem Physiker Prof. F. A. Popp zu verdanken. Seit ihm der Nachweis gelungen ist, dass in unseren Zellen Licht (Biophotonen) existiert, verstummen immer mehr diejenigen, die bislang angenommen haben, dass unser Körper eine einzige Chemiefabrik ist. Doch wissen wir heute auch, dass eine biochemische Steuerung - wie die Schulmedizin teilweise noch immer vermutet - viel zu langsam ist, um im gesamten Körper eine derartige Menge an Prozessen in der nötigen Geschwindigkeit zu koordinieren. Nur etwas weit Schnelleres ist dazu in der Lage: das bioenergetische Regulations-System. Siehe hierzu unter: Zellkommunikation

Das dem biochemischen System (Körper) vorgeschaltete physikalische Regulations-System (BRS) arbeitet durch und über Biophotonen schneller und sicherer.

So konnte die Existenz energetischer Phänomene, die in den traditionellen Medizinsystemen Asiens beschrieben werden, messtechnisch nachgewiesen werden - zum Beispiel:

  • die Akupunktur-Meridiane, die Chakras (stationäre Wirbel im Energiesystem des Menschen) und die Kundalini-Energie (ein energetisch intensiverer "Betriebszustand" von Nervensystem und Gehirn).

Westliche Wissenschaftler zeigten ebenfalls, wie sehr der Mensch in erster Linie ein energetisches Wesen ist - zum Beispiel:

  • "unterhalten" sich Zellen untereinander mit Hilfe von Lichtsignalen, den so genannten Biophotonen
  • müssen sich zuerst die Gleichspannungs-Potentiale im menschlichen Energiefeld verändern, bevor sich ein Muskel regen und ein Gehirnbereich denken kann, bevor etwas „heilt“ oder Psi-Phänomene eintreten
  • kann der Fluss von Mineralstoffen wie Kalzium in die Zelle allein durch elektromagnetische Wellen oder Magnetfelder von außen gesteuert werden
  • lassen Magnetfelder Knochen besser heilen und manche Gelenke beweglicher.

Bevor sich also der körperliche oder psychische Gesundheitszustand in irgendeiner Weise verändert, hat bereits - teilweise erhebliche Zeit vorher - eine Veränderung der "Lebensenergie" stattgefunden. Es haben sich Fehler in das BRS eingestellt, welche die Regulation des biochemischen Systems erheblich stören. Chronische, also immer wiederkehrende Entzündungen etwa, sind demnach auf Fehlregulation des Abwehrsystems zurückzuführen.

Werden diese Störungen nicht rechtzeitig beseitigt, gerät der Organismus aus dem Gleichgewicht und es entstehen Krankheitsbilder.

Somit kann - nach dem heutigen Wissensstand - nur ein möglichst fehlerfrei korrigiertes bioenergetisches Regulations-System auf der Körperebene zu Veränderungen führen. Schulmedizinische Therapien oder Medikamente sind noch nicht dazu in der Lage, weil sie organbezogen sind. Warum jedoch das Organ erkrankt ist, bleibt in der Schulmedizin meist unbeantwortet.

Statt am Ort des „Schmerzes“ oder „Krankheitsbildes“ anzusetzen, benutzen wir das Informationssystem. Der darauf aufbauende Organismus gesundet dauerhaft.

Nochmal: Zuerst „erkrankt“ der Mensch im bioenergetischen Regulations-System, lange bevor es im Körper zu Krankheitsbildern kommt. Mit nur schulmedizinischen Kenntnissen ist die Wirkungsweise von REGU-Immun deshalb schwer zu verstehen und anzuwenden, weil die dazu notwendigen wissenschaftlichen, biokybernetischen Grundlagen zwar zum Teil in die Biologie eingeflossen sind, aber noch nicht in die schulmedizinische Ausbildung. Schulmedizin ist organbezogen ausgelegt und erreicht ihr Optimum in der Unfall- und Notfallmedizin, wo sehr hohe Leistungen gezeigt werden. Die Schulmediziner sind zuständig für Befundkranke. Hoffnungslos sind sie bei Befindungskranken (Allergien, allergisches Asthma, Neurodermitis, Nesselsucht, Dauer-Migräne, Dauer-Kopfschmerzen, Sodbrennen, Rheuma, Magen- Darmstörungen usw.) Hier ist die Funktion des Gesamtorganismus gestört und es liegen in der Regel keine pathologischen Organbefunde vor.

Die Schulmedizin beseitigt die pathologische Wirkung, z. B. einen Tumor und lässt die Ursache, die zur Entstehung des Tumors führte, weiter bestehen. Damit ist die Gefahr des Wiederauftretens sehr groß.

Vor pathologischen Veränderungen versagen erst die Regelkreise, meist durch Überlastung. Oder, weil der Körper gegen Stoffe kämpft, die er als Gegner erkennt (z.B. Milchzucker).

An der Behandlung dieser „Kranken“ wurde im Bereich der Schulmedizin trotz der Erkenntnis über die Biokybernetik nichts Wesentliches geändert. Die Biokybernetik wurde nur in den biokybernetischen Institute, in denen auch Ärzte arbeiten, auf die Medizin angewendet. Ihre Arbeiten fanden aber bisher keinen Eingang in die Schulmedizin, obwohl die Forderungen nach einer biokybernetischen Medizin immer stärker werden.

Dass die notwendigen Grundlagen der Biologie, z.B. über die Hierarchie der Steuerungs- und Regelungssysteme nicht in der Ausbildung der Mediziner enthalten sind, ist nicht mehr zeitgemäß. Deshalb versuchen Schulmediziner heute immer noch die Beseitigung der Störung am Organ selbst, anstelle die übergeordnete Ursache für die Störung zu regulieren.

Wir wissen (zumindest die westliche Welt) von der Entstehung der Krankheiten relativ wenig. Die Industrie steuert schon lange nicht mehr die einzelnen Aggregate an deren Standort, sondern in modernen Betrieben von der computergesteuerten Zentrale aus. Dies war möglich, weil die Betriebe nicht nur die Kenntnisse der Informationstheorie, sondern der komplexen Kybernetik anwenden.

Wir brauchen aber auch nicht die Biokybernetik bis in alle Einzelheiten zu verstehen, d.h. die einzelnen komplexen Abläufe im Organismus, sondern wir wenden die Methode großzügig vereinfacht an. Wir brauchen nur Kenntnisse über komplexe Regelungen und die Hierarchie im Organismus zu haben, ohne die genauen komplexen Regelvorgänge im Organismus zu kennen.

ALLERGIE-IMMUN ist kein Ersatz für die Schulmedizin, sondern eine Möglichkeit für Menschen, denen die Schulmedizin mit ihren Möglichkeiten nicht weiter helfen kann.

ALLERGIE-IMMUN

Kurweg 20
67316 Carlsberg
Telefon: +49 6356 60 80 826
Telefax: +49 6356 60 86 872
info@allergie-immun.de

Haben Sie Fragen?

Wir sind für Sie da!

Sie unter:

rg@allergie-immun.de

+49 6356-60 80 826

Montag -Mittwoch

 8:00 - 12:30 Uhr
13:30 - 17:30 Uhr

Donnerstag

13:30 - 17:30 Uhr

Freitag

 8:00 - 15:00 Uhr

Rezensionen

Sie können nur erahnen, wie sehr Sie mir geholfen haben. Meine Lebensqualität vor Ihrer Therapie war fast auf dem Nullpunkt. Heute, nach dem 2. Fläschchen! kann ich wieder normal essen, wieder ausgehen, wieder ganz normal am Leben teilnehmen.

Zu den Rezensionen

Werbung

 

Rechtlicher Hinweis:
Die von ALLERGIE-IMMUN entwickelte "Theorie" ist keine wissenschaftlich verifizierte/ derzeit verifizierbare Theorie. Aus diesem Grund liegt auch keine Wissenschaftlichkeit im eigentlichen Sinne vor. Die Thesen des Forscher-Teams um Renate Grundmeyer mögen vielleicht noch nicht wissenschaftlich belegt sein – doch sind sie auch keineswegs widerlegt. Die auf www.allergie-immun.de angebotene Information dient zur Unterstützung und nicht als Ersatz der Beziehung zwischen dem Patient / Webseitenbesucher und seinem Arzt.

ALLERGIE-IMMUN - Ihr Onlineanbieter für den Allergie Test und die Allergie Therapie bei Allergien und chronischen Beschwerden!